Schlagwort-Archive: Emotionen sperren zugehörige Körperregionen von der Versorgung ab

Polyneuropathie und ihre natürlichen Zusammenhänge, Voraussetzung für eine Heilung!

Eine 77 jährige Frau möchte endlich wissen, woher die Beschwerden (massive Schmerzen in den Händen und Füßen), die eine schon seit länger diagnostizierte Polyneuropathie verursachen, kommen.

Neben der schulmedizinischen Behandlung, die offensichtlich nicht zufriedenstellend verlief, suchte sie Hilfe in alternativen Methoden.

Sie vermutete körperliche Ursachen und wollte in diesem Bereich eine ganzheitliche Behandlung. Doch schon beim ersten Telefonat ließen ihre Äußerungen emotionale Hintergründe, mit denen die Frau anfänglich nichts anfangen konnte, vermuten.

Nur wenn auch energetische Ursachen und Zusammenhänge in ihrer Vorstellung relevant sind, kann die Zusammenarbeit erwünschte Veränderungen bringen. Nur dann macht so eine Zusammenarbeit Sinn.

Die Suche nach energetischen Ursachen auf Grund von mentalen, emotionalen oder systemischen Mustern führt oft schon zu verblüffenden Reaktionen.

Erstes Telefonat – Ihre Reaktion:

Im ersten Moment Zögern, Schilderung des gesamten Krankheitsverlaufes, konnte mit dem energetischen „Gedöns“ nicht viel anfangen.

Die Verfasserin wollte schon auflegen, da keine große Wahrscheinlichkeit auf erfolgreiche Zusammenarbeit bestand. Sie hat es wahrscheinlich nicht verstanden.

Doch auf die Frage am Telefon, ob es schwere Trennungserfahrungen ihrem Leben gab (diese Frage daher, weil Hände und Füße Erfahrungsebene Einssein und Trennung zugeordnet ist).

  1. Auf diese Frage meinte sie zuerst, nein, in letzter Zeit nicht, mir geht es gut bis auf die Schmerzen. Kurzes Zögern.
  2. . Reaktion, ja, ich habe sehr für die Mutter verloren und der Vater ihres damals noch ungeborenen Kindes habe sie durch einen durch Unfall verloren.

Wie sie das gesagt hat ist sie sofort in heftige Tränen ausgebrochen, obwohl schon sehr lange her war.

Diese Reaktion machte ihr verständlich, wie die Zusammenhänge sein können. Dann ist sie gekommen und die Zusammenarbeit war erstaunlich gut.